Erzbistum Köln – Erzbischöfliche Schulen – 3.000 Schüler

20. Mai 2019 Newsdesk/sam

Altenberg. Heute begann die diesjährige Altenbergwallfahrt der Erzbischöflichen Schulen im Erzbistum Köln. Bei der jährlichen Sternwallfahrt pilgern an vier Terminen insgesamt rund 3.000 Schüler der sechsten Klassen zum Altenberger Dom. In diesem Jahr beteiligen sich 25 Schulen an der Wallfahrt.

Die Startpunkte befinden sich an fünf Kirchen in der Nähe von Altenberg: St. Pankratius in Odenthal, St. Michael in Odenthal-Neschen, St. Nikolaus in Leverkusen, St. Apollinaris in Wermelskirchen-Dabringhausen und St. Maurinus in Leverkusen-Lützenkirchen. Dort halten die teilnehmenden Gruppen jeweils eine Statio und machen sich dann zu Fuß auf den circa 6 bis 10 Kilometer langen Weg nach Altenberg, wo sie gegen Mittag einen abschließenden Wortgottesdienst im Altenberger Dom feiern.

Weitere Schulen pilgern am 12. Juni, 18. Juni sowie am 19. Juni nach Altenberg und feiern den Gottesdienst im Altenberger Dom mit Weihbischof Dr. Dominikus Schwaderlapp bzw. mit Weihbischof Ansgar Puff.

Seit 1987 steuern die Schüler der Erzbischöflichen Schulen jedes Jahr den Altenberger Dom an. Von 1999 bis 2009 war die Basilika in Knechtsteden ihr Ziel. Aufgrund des Jubiläums der Grundsteinlegung des Altenberger Doms führt die Wallfahrt seit 2009 wieder nach Altenberg. Neben dem spirituellen Erlebnis soll das Gemeinschaftsgefühl unter den Schülern gestärkt werden. Das Zusammentreffen der verschiedenen Schulen am Altenberger Dom verdeutlicht den Teilnehmern außerdem, im Glauben nicht alleine unterwegs zu sein.