Neuer Schulleiter an der LFS Ratingen

Vertrauen verleiht Flügel

Einführungsgottesdienst für Christoph Jakubowski

Feierlicher Einführungsgottesdienst für Christoph Jakubowski als neuer Schulleiter der LFS Ratingen

 

Vertrauen verleiht Flügel - unter diesem Motto stand ein feierlicher Gottesdienst, in dessen Rahmen Christoph Jakubowski in sein neues Amt als Schulleiter der LFS Ratingen eingeführt wurde. Unter dem Beifall des gesamten Kollegiums sowie aller Schülerinnen und Schüler der Liebfrauenschule verlieh Dr. Bernadette Schwarz-Boenneke, Leiterin in der Hauptabteilung Schule/Hochschule beim Erzbistum Köln, dem 53-jährigen Pädagogen seine von Kardinal Rainer Maria Woelki unterzeichnete Ernennungsurkunde. „Mit dieser Urkunde wird einer im Umfeld der LFS Ratingen bereits seit langer Zeit geschätzten Führungskraft eine weitere hochrangige Aufgabe zugewiesen“, betonte Schwarz-Boenneke in ihrer Ansprache vor dem Hintergrund, dass der neue Rektor im Vorfeld seiner Beförderung schon 3,5 Jahre lang das Amt des ersten stellvertretenden Schulleiters erfolgreich ausgefüllt hatte.

Schulpfarrer Fritz May in seiner Predigt

„Christoph Jakubowski vertraut unserem Vertrauen, denn wir nehmen ihn mit unserer Unterstützung und unserer Liebe in sein neues Amt auf“, betonte Schulpfarrer Fritz May in seiner Predigt. Dabei bezog er sich auf eine Lesung aus dem ersten Buch der Könige, in deren Verlauf der erschöpfte Prophet Elia mehrfach seine Ängste vor schwierigen Herausforderungen überwindet, indem er durch das Vertrauen Gottes gestärkt wird. Auch der bekannte Text aus dem Matthäus-Evangelium von den drei Dienern und ihrem unterschiedlichen Umgang mit den ihnen von ihrem Herrn anvertrauten Talenten zielte auf die Hoffnung zur Überwindung großer Herausforderungen ab, die aus dem Vertrauen auf Gott erwächst: „Wenn Christoph Jakubowski nur ein Talent und keine wohlkalkulierte Risikobereitschaft hätte, würde er heute hier nicht als unser neuer Schulleiter sitzen“, führte der Schulseelsorger in seiner Predigt mit Bezug auf das anspruchsvolle Bewerbungsverfahren aus, das dem neuen Posten vorausging. Liegenbleiben oder Aufstehen: Der Schlüssel zum Erfolg liege - so Pfarrer May - im gegenseitigen Vertrauen, das Lähmung und Ängste überwinde.

 

Sichtbares Zeichen dieses Vertrauens

Als sichtbares Zeichen dieses Vertrauens überreichten zum Abschluss des - vom Chor der Liebfrauenschule und anderen musikalischen Highlights - stimmungsvoll untermalten Gottesdienstes alle Kollegen und Klassensprecher dem neuen Schulleiter eine gelbe Rose.

 

(von Markus Vorpeil)