Fortbildungen | Kirchenmusik

Aktuelle Fortbildungsangebote

Workshop "Klassisch französische Orgelmusik" - Aufführungspraxis und Verwendung in der Liturgie

Termin: Freitag, 03.05. 2019

Zeit: 14.00h bis 19.00h

Ort: St. Aposteln, Neumarkt 30, 50677 Köln

Zielgruppe: haupt- und nebenamliche Kirchenmusiker

Anmeldung: Susanne Erkens
Stabsstelle Kirchenmusik
Susanne.Erkens@erzbistum-koeln.de

Tel. 0221/16421539

Kosten: keine

Referentin: Ute Gremmel-Geuchen

Die Referentin ist seit dem Jahre 2000 Organistin der Kempener Paterskirche und künstlerische Leiterin der KEMPENER ORGELKONZERTE. Sie studierte Kirchenmusik, Orgel und Cembalo an den Konservatorien in Köln, Amsterdam und Stuttgart bei Peter Neumann, Ewald Kooiman, Jon Laukvik und Ludger Lohmann.
Sie ist als Konzertorganistin im In- und Ausland gefragt und durch zahlreiche Rundfunk- und CD-Aufnahmen bekannt. Für das Label Aeolus spielte sie fünf CDs im Rahmen einer Bach-Gesamtaufnahme ein, die 2013 mit dem Echo-Klassik-Preis ausgezeichnet wurde.
Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.kempener-orgelkonzerte.de

Nach einer Einführung in die klassisch französische Orgelmusik stehen die Erarbeitung verschiedener Werke ( Titelouze, Guilain, de Grigny, Couperin) vor allem unter dem Aspekt ihrer Verwendbarkeit in der Liturgie im Mittelpunkt des Workshops.
Zur Veranschaulichung haben die Teilnehmer abschließend in der Vesper in
St. Aposteln die Gelegenheit, eine Magnificatsuite alternatim, im Wechsel zwischen Organisten und Schola, zur Aufführung zu bringen.

Chortag Singen 60+ mit Prof. Kai Koch, Ingrid Fraunholz und Bernhard Nick

Termin: Samstag , 18.05. 2019

Anmeldeschluss: 15.04.2019

Zeit: 10.00h bis 17.00h

Ort: Norbert-Gymnasium/Kloster Knechtsteden, Knechtsteden 17, 41540 Dormagen

Zielgruppe: Sängerinnen und Sänger der Altersgruppe 60+ und haupt- und nebenamtliche Kirchenmusiker

Anmeldung: Susanne Erkens - Stabsstelle Kirchenmusik - Susanne.Erkens@erzbistum-koeln.de -
Tel. 0221/16421539

Kosten: 10 € incl. Mittagessen, Kaffee, Kuchen, Notenmaterial

Bereits seit mehreren Jahren rückt die Gruppe der Singenden ab dem 60. Lebensjahr zunehmend in den Focus der Chorarbeit. Diese älteren Sängerinnen und Sänger bringen die ihr eigenen Ausdrucksmöglichkeiten in die Musik ein, die es zu fördern gilt. Um Wege aufzuzeigen, wie man das diesen Sängern und Sängerinnen eigene Potential nutzt, konnten zwei Experten gewonnen werden, die sich grundlegend mit dem Singen im Alter auseinandergesetzt haben. Ingrid Fraunholz Schwerpunkt ist die praktische stimmbildnerische Arbeit mit der Zielgruppe 60+, während sich Prof. Dr. Kai Koch intensiv wissenschaftlich mit dem Thema Singen im Alter auseinandergesetzt hat und auch Herausgeber neuer für Senioren entwickelte Chorsätze ist. Beide Referenten werden sowohl mit den Sängerinnen und Sängern arbeiten, wie auch intensiv mit den Chorleiterinnen und Chorleitern. So werden die musikalischen Leiter und Leiterinnen einen halben Tag sowohl mit Prof. Koch, als auch mit I. Fraunholz arbeiten, während der Chor jeweils parallel mit einem der beiden Spezialisten und auch mit Bernhard Nick musizieren wird.
Den Abschluss des Tages bildet eine geistliche Führung und ein Gottesdienst in der romanischen Klosterbasilika zu Knechtsteden. Hier werden die erarbeiteten Chorstücke gesungen werden.

Werkwoche der Kirchenmusiker

Termin: Montag, der 24.06. bis Samstag der 29.06.2019

Ort: Ludwig-Windhorst-Haus, Lingen

Weitere Informationen folgen Anfang 2019

Masterclass Chorleitung mit dem Chor des Trinity-College, Cambridge; Leitung Stephen Layton

Termin: 08.07. 2019

Ort: Hochschule für Musik und Tanz, Unter Kranenbäumen 87, 50668 Köln

Weitere Informationen in Kürze

Ost und West - die Organistin Jun Sagawa aus Kyoto

Termin: 14.08.2019

Uhrzeit: 16.00h bis 19.00h

Ort: Pfarrsaal von Sankt Peter, Jabachstr. 1, 50676 Köln

Kosten: keine

Anmeldung: musik@sankt-peter-koeln.de

16.00h Gespräch
Die Organistin Jun Sagawa studierte an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Auf Ihre Initiative entstand eine neue Orgel der Firma Weimbs in der Doshisha High School in Kyoto. Diese Orgel enthält, ähnlich wie die Orgel der Kunst-Station Sankt Peter, Schlagzeuge sowie Sonderkoppeln für zeitgenössische Musik. Jun Sagawa berichtet über Ihre Erfahrungen zwischen Ost und West. Gemeinsam mit Dominik Susteck werden zunächst die Werke des folgenden Konzerts analysiert und vorgestellt.

18:00h Konzert
Olivier Messiaen (1908-1992) - „Les oiseaux et les sources“ aus Masse de la Pentecôte (1950)
György Ligeti (1923-2006) - „Harmonies“ aus zwei Etüden für Orgel (1969)
Tobias Tobit Hagedorn (*1987) - NN. (2019) (UA)
Maki Ishii (1936-2003) - Lost Sounds ll (1978)
Dominik Susteck (*1977) - „Zeit“ aus Zeitfiguren (2014)
Jun Sagawa (Kyoto), Orgel