28. Juni 2019 9:00 - 13:00

Anmeldeschluss:

7. Juni 2019 18:00

Referent/in:

Ruth Habeland

Durch diese Maßnahme erhalten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter umfangreiche Informationen zum Thema „(Sexualisierte) Gewalt gegen Kinder und Jugendliche“.

In der Präventionsschulung vermitteln wir Handlungsempfehlungen und Verfahrenswege, die aufzeigen, wie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angemessen reagieren können, wenn sie von einem Verdacht auf (sexualisierte) Gewalt erfahren oder diesen vermuten.
Durch die Fortbildungen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vermitteln wir, dass uns der Schutz der Kinder und Jugendlichen am Herzen liegt und dass wir dies als selbstverständlichen Auftrag in unserem Tun betrachten.

Um die Nachhaltigkeit des Themas „Prävention sexualisierter Gewalt“ sicherzustellen und es zum integralen Bestandteil der Arbeit werden zu lassen, schreibt die Präventionsordnung vor, die Kenntnisse und das Wissen der Mitarbeitenden immer wieder aufzufrischen.

Über die Teilnahme wird ein entsprechendes Zertifikat erstellt.

Diese Vertiefungsschulung wird zu folgenen Terminen ebenfalls angeboten: 12.07.2019 | 04.10.2019 | 15.11.2019 | 17.12.2019

Bitte beachten Sie, dass es spezielle Vertiefungsschulungen für leitende Mitarbeiter/innen sowie Ausbilder/innen gibt.

Zielgruppe:

Mitarbeiter/innen aus dem Generalvikariat, Offizialat und weiterer angeschlossener Dienststellen

Teilnehmervoraussetzungen:

Teilnahme an einer ersten Präventionsschulung

Veranstaltungsort:

Erzbischöfliches Generalvikariat
Marzellenstraße 32
50068
Köln